Du liest gerade
10 Ideen für deine Fotoprojekte 2020

10 Ideen für deine Fotoprojekte 2020

Du bist auf der Suche nach Inspiration für deinen Fotoalltag? Dann liefern wir dir hiermit eine abwechslungsreiche Mischung aus neuen Motiven, spannenden Perspektiven und genialen Lichtkreationen. So wird dir 2020 auf keinen Fall langweilig hinter der Kamera!

Idee 1: Licht und Schatten

Unter Fotokünstlerinnen und -künstlern sind momentan Muster aus Licht und Schatten besonders beliebt. Die Kombination aus Hell- und Dunkelkontrasten sorgt für eine aufregende Dynamik. Du hast Lust auf diese Bildidee? Dafür kannst du dir zum Beispiel die gleißende Mittagssonne zunutze machen, die für harte Schatten sorgt. Spiele nun einfach mal mit dem Schattenwurf von Blättern oder geschlossenen Jalousien. Die Blende sollte dabei aber nicht zu weit geöffnet sein, da das direkte Sonnenlicht dein Bild sonst überbelichten könnte.


Idee 2: Spiegelung

Du könntest dieses Jahr auch beispielsweise einmal versuchen, aufregende Spiegelungen in deine Fotografie zu integrieren. Das kann zum Beispiel ein Porträt durch eine Glasscheibe oder eine Wasserspiegelung in Seen oder Pfützen sein. Du kannst alternativ auch einen richtigen Spiegel in das Bild einbauen. Spiegelungen und Reflexionen verleihen deiner Bildkomposition eine weitere Dimension und sorgen so für Spannung und Abwechslung. Unser Tipp hierbei: Unbedingt manuell fokussieren!


Idee 3: Lichtspuren

Lichtspuren haben schon immer für Faszination unter Fotofans gesorgt. Nirgends lässt sich besser veranschaulichen, wie Langzeitbelichtungen funktionieren, als bei den Lichtspuren fahrender Autos. Für den Bildlook positionierst du deine Kamera bei Dunkelheit auf einem Stativ und sorgst dann für einen festen Stand. Nun erhöhst du die Belichtungszeit schrittweise: Je höher die Belichtungszeit (also je länger das Licht auf den Kamerasensor fällt), desto stärker verwischen die Lichter der fahrenden Autos. Halte ISO dabei so gering wie möglich (400 – 600), um störendes Rauschen zu vermeiden.


Idee 4: Ein Tag in Schwarzweiß

Es kann zudem sehr inspirierend sein, einen kompletten Fotoausflug ohne Farbe zu starten. Wähle dafür einfach ein monochromes Farbsetting im Kameramenü und setze dich anschließend in die nächste Straßenbahn. Die fotografische Wahrnehmung kann auf diese Weise leicht zugunsten spannender Linien und Kontraste im Bild geschult werden – ganz ohne von Farbeindrücken abgelenkt zu werden.


Idee 5: Food-Fotos

Ein weiteres Fotoprojekt für 2020 könnte sein, dich mal etwas intensiver mit der Food-Fotografie auseinanderzusetzen. Weißt du, worauf es bei einem appetitlichen Bildlook wirklich ankommt? Inszeniere deine Leckereien immer bei Tageslicht – beispielsweise in der Nähe eines Fensters. Als Untergrund dient ein rustikales Holzbrett oder eine Platte aus dunklem Granit oder Marmor. Vergiss dabei nicht, die Umgebung deines Tellers etwas zu dekorieren. Hier kannst du die Farben und Zutaten deines Gerichts aufgreifen. Last but not least: Niemals blitzen! Das sorgt für einen unschönen Glanz von Saucen und Fett.


Idee 6: Serie

Häufig suchen wir nach dem einen, perfekten Shot, um diesen auf Social Media mit anderen zu teilen. Es kann deshalb sehr bereichernd sein, sich bewusst für das Fotografieren einer Serie zu entscheiden. Plane dein nächstes Shooting doch mal so, dass du mehrere, aufeinander abgestimmte Aufnahmen machst. So entsteht eine ausdrucksstarke Serie, die in der Lage ist, verschiedene Facetten eines Themas zu beleuchten.


Idee 7: Froschperspektive

Gerade Anfängerinnen und Anfänger haben häufig mit eindimensionalen Fotos zu kämpfen. Es fällt nicht jedem von vornherein leicht, eine aufregende Bildkomposition zu erzeugen. Doch es ist noch kein*e Meister*in vom Himmel gefallen! Du kannst dir dieses Jahr zur Aufgabe nehmen, häufiger mal aus deiner Komfortzone herauszugehen. Das kann beispielsweise bedeuten, dein Motiv aus der Froschperspektive abzulichten. Dazu legst du deine Kamera einfach auf eine Decke auf dem Boden oder auf ein niedriges Stativ und neigst den Blickwinkel anschließend etwas nach oben.


Idee 8: Emotionen

Wer kennt das nicht: Man scrollt durch Instagram und Co. und bleibt an einem Bild für einen Augenblick hängen. Meist handelt es sich dabei um Fotos, die ein besonderes Gefühl in uns wecken. Das kann vielleicht die Sehnsucht nach einem lauen Sommerabend am Meer oder auch die Erinnerung an einen lieben Menschen sein. Versuche diese Wirkung als Ausgangspunkt für dein nächstes Fotoprojekt zu nutzen. Du wirst erstaunt sein, wie toll du Licht und Farben nutzen kannst, um Emotionen hervorzurufen. Der individuelle Ausdruck wird nicht nur dich sondern auch die Betrachter*innen begeistern.


Idee 9: Goldene Stunde

Für das Jahr 2020 solltest du dir unbedingt vornehmen, öfter die Goldene Stunde auf deinen Kamerasensor zu bannen. Dazu packst du einfach eine Stunde nach Sonnenauf- beziehungsweise eine Stunde vor Sonnenuntergang deine Kameratasche und kreierst Bilder mit unvergleichlicher Lichtstimmung. Egal ob Makro-, Landschafts- oder Porträtfotografie: Die Goldene Stunde hüllt dein Motiv in ein schönes, schmeichelndes Licht.


Idee 10: Festbrennweite

Du möchtest deine Fotografie auf ein neues Level heben? Dann kann die Anschaffung einer Festbrennweite genau das Richtige für dich sein. Festbrennweiten haben, wie der Name bereits verrät, nur eine feststehende Brennweite. Du kannst also nicht zoomen. Festbrennweiten bringen aber dennoch eine Menge Vorteile mit sich: Sie sind klein und leicht, preislich günstig und ein wahrer Inspirations-Boost. Denn die kleinen aber feinen Linsen sind super lichtstark und sorgen deshalb für eine traumhafte Hintergrundunschärfe. Außerdem trainierst du dein fotografisches Auge, indem du allein durch die Motive und die Lichtführung lernst, dein Foto spannend zu komponieren.

Nach oben scrollen