Du liest gerade
7 Praxistipps zur Fotobuchgestaltung

7 Praxistipps zur Fotobuchgestaltung

Praktische Tipps zur ansprechenden Gestaltung machen dein Fotobuch zum Hingucker !

01 Großartig!

Zeige richtig gute Fotos unbedingt formatfüllend. Ein gutes Bild wirkt besser, je größer es gezeigt wird. Schaffe außerdem eine optische Hierarchie: Gelungene Fotos und eindrucksvolle Motive sollten mehr Platz bekommen. Weniger gute Aufnahmen, auf die du trotzdem nicht verzichten möchtest, sollten klein gezeigt werden.

02 Vorder- und Hintergrund

Vermeide optische Konflikte zwischen Vorder- und Hintergrundgestaltung des Fotobuchs. Ein auffälliger Seitenhintergrund wirkt zwar auf den ersten Blick spannend, kann aber von den Bildern ablenken. Deshalb solltest du einfarbige, neutrale Hintergründe vorziehen. Setzt du dennoch auf Farbe, sollten sich Vorder- und Hintergrund entweder stark kontrastieren oder farblich gut zueinander passen.

03 Geordnete Anordnung

Arbeite eine klare Struktur bei der Anordnung der Fotos aus. Layout-Vorlagen können dabei behilflich sein. Beschränke dich hier aber auf 2-3 Layout-Vorlagen in einem Buch, die du immer wieder einsetzt. Sonst wird es schnell zu unruhig und unübersichtlich.

04 Roter Faden

Dein Fotobuch sollte eine Geschichte erzählen, die der Betrachter nachvollziehen kann. Bei einem Jahresbuch kannst du zum Beispiel mit Einstiegsseiten für jeden Monat arbeiten. Um Strukturen zu verdeutlichen, sind aber auch Zwischenüberschriften hilfreich.

05 Weißräume zum Durchatmen

Kleistere Seiten nicht zu, sonst wirken sie schnell überladen und der Betrachter weiß gar nicht, wo er zuerst hinsehen soll. Gib dem Auge gezielt die Möglichkeit, sich auf weißen Flächen auszuruhen.

06 Abwechslungsreich

Visuelle Spannung schaffst du, indem du Seiten voller kleiner Bilder mit großzügigen Doppelseiten mit einem oder nur wenigen Bildern abwechselst.

07 Texte bereichern

Texte können ein Fotobuch optisch wie auch inhaltlich bereichern. Für eine gute Lesbarkeit sollten Texte mit einer Schriftgröße von 10 bis maximal 12 Punkt gesetzt werden. Verwende nicht mehr als zwei Schriftarten, einheitlich für alle Überschriften und Fließtext im gesamten Buch.

Kommentare anzeigen (0)

Hinterlasse eine Antwort

Hier kannst du dich anmelden. Bist du noch nicht registriert? Dann kannst du dich hier kostenlos und unverbindlich registrieren.

Nach oben scrollen