Du liest gerade
8 weihnachtliche Fotomotive für den Dezember

8 weihnachtliche Fotomotive für den Dezember

Es gibt viele Dinge, die uns in Weihnachtsstimmung bringen: Der Duft von frisch gebackenen Plätzchen, das Knistern eines lodernden Kaminfeuers oder die bunten Lichter auf dem Weihnachtsmarkt. Wir zeigen dir 8 weihnachtliche Fotomotive, mit denen du auch 2020 in Weihnachtslaune kommst.


Dieses Jahr ist alles anders. Keine Konzerte oder Weihnachtsmärkte, keine Krippenspiele oder Weihnachtsfeiern. Das kann schon mal dafür sorgen, dass die Weihnachtsstimmung auf der Strecke bleibt. Doch wir lassen uns die Feiertage nicht vom Virus vermiesen und verbreiten mit unseren 8 Lieblingsmotiven für den Dezember stimmungsvolle Festtags-Vibes.

1. Winterliche Beeren

Im Winter finden sich viele hübsche Gewächse, die sich hervorragend als Weihnachtsdeko eignen. Gerade Pflanzen, die rote Beeren tragen, sind beim Dekorieren besonders beliebt. Begib dich auf die Suche nach Hagebutten oder der gemeinen Stechpalme. Sie sorgen nicht nur für die Extraportion Weihnachten im Foto, sondern eignen sich außerdem super für den Adventskranz. 


2. Kreativer Adventskranz

Apropos Adventskranz: Auch der dekorative Kerzenkranz gibt ein geniales Fotomotiv ab. Du musst nur ein wenig kreativ werden. Bei unserem Foto wurde beispielsweise eine vertikale Perspektive gewählt, sodass der Kranz mit seiner runden Form so richtig gut zur Geltung kommt. Platziere den Kranz bei Tageslicht in der Nähe eines Fensters. So schaffst du schmeichelnde Lichtverhältnisse für gelungene Fotos. Alternativ kannst du deinen Adventsschmuck auch bei Kerzenschein ablichten. Erhöhe hierfür die Verschlusszeit und ISO, sodass deine Kamera ausreichend viel Licht abbekommt.


3. Fotogener Frost

Auch Frost kann ein wunderschönes Fotomotiv sein. Gerade wenn kalte Nächte auf regnerische Tage folgen, findest du winterliche Kristalle auf Blättern und Beeren. Ziehe am besten früh morgens los, wenn die Sonne den Frost noch nicht schmelzen lässt. Gerade im Süden Deutschlands sind aber Temperaturen im Minusbereich auch tagsüber Programm. Öffne deine Blende auf f/1.8 oder f/1.4, um eine malerische Hintergrundunschärfe zu gewinnen.


4. Dinner bei Kerzenschein

Kerzenschein gehört zu Weihnachten wie Popcorn zum Kino. Warum also nicht mal ein romantisches Candlelight-Dinner fotografieren? Alles was du dafür brauchst, ist ein wenig Geduld und Kreativität bei der Tischdeko und schon kann’s losgehen. Platziere eine Reihe leuchtender Kerzen auf dem Esstisch und kümmere dich zusätzlich um kleine Lichtakzente im Bildhintergrund. Auf diese Weise sorgst du dafür, dass dein Foto nicht zu dunkel wird und dein Bild eine schöne Tiefenwirkung erhält.


5. Porträt mit Lichterkette

Auch in der Porträtfotografie lassen sich weihnachtliche Looks zaubern. Hast du dir schon mal eine Lichterkette für ein Porträt zur Hilfe genommen? Die Ergebnisse sind bezaubernd! Du kannst beispielsweise dein Model mit den Lichtpunkten umrahmen, indem du es mit der Kette umwickelst. Oder du spannst die Lichterkette vom vorderen Bildrand bis zu den Händen deiner porträtierten Person. So schaffst du eine leuchtende Spur, die den Blick der Betrachter*innen leitet. Lichterketten lassen unglaublich viel kreativen Spielraum für geniale Shots. Also tob’ dich aus!


6. Eine weihnachtliche Reportage

Wer hingegen mehr auf authentische Aufnahmen statt auf inszenierte Foto-Shootings steht, sollte eine weihnachtliche Reportage fotografieren. Wie wäre es beispielsweise mit einer dokumentarischen Serie beim Plätzchenbacken? Du kannst hier alle wichtigen Schritte festhalten: Vom Kneten des Teiges bis hin zum fertigen Keks auf deinem Lieblingsteller. Spiele hier mit längeren Verschlusszeiten. Auf diese Weise kannst du den besonderen Moment durch spannende Bewegungsunschärfe untermalen. Ausgewählte Fotos in Schwarzweiß sorgen außerdem für die nötige Abwechslung in deiner Serie. Vielleicht hast du ja noch andere Ideen für eine Reportage?


7. Advents-Flatlay

Auch saisonale Flatlays sind in der Weihnachtszeit besonders beliebt. Du kannst sämtliche Gegenstände, die für dich Weihnachtsstimmung verbreiten, auf einem fotogenen Untergrund platzieren. Hierbei kann es sich beispielsweise um eine weiße Marmorplatte oder um ein rustikales Holzbrett handeln. Schaffe ein schönes Legebild und fotografiere es anschließend aus der Vogelperspektive. In der Nähe eines Fensters erhältst du die perfekten Lichtbedingungen für dein Flatlay.


8. Abstrakter Weihnachtsbaum

Nichts sehen wir häufiger an Weihnachten als Fotos von Christbäumen. Kein Wunder also, dass das Motiv uns mit der Zeit langweilt. Aber du kannst deinen Weihnachtsbaum auch auf eine kreative Weise zeigen. Abstrakte Fotos gelingen, wenn du deinen Autofokus ausschaltest und manuell fokussierst. Nun kannst du den Baum bewusst unscharf stellen, sodass er durch große Lichtpunkte gezeichnet wird. Voraussetzung für diesen Bildlook ist natürlich eine funktionierende Christbaumbeleuchtung. Was dabei entsteht, sind Resultate, die die Fantasie anregen und sehr ästhetisch wirken.


Kommentare anzeigen (2)

Hinterlasse eine Antwort

Hier kannst du dich anmelden. Bist du noch nicht registriert? Dann kannst du dich hier kostenlos und unverbindlich registrieren.

Nach oben scrollen