Du liest gerade
Flatlays – Stillleben aus der Vogelperspektive

Flatlays – Stillleben aus der Vogelperspektive

Ideenlos während der Corona-Zeit zuhause? Nein, für den kreativen Fotografen finden sich immer und überall Möglichkeiten originelle Motive auf dem Sensor zu bannen. Eine dieser Ideen sind Flatlays. Sogenannte Stillleben bei denen Gegenstände flach ausgelegt ein eigenes neues Bild ergeben, wenn du sie von oben betrachtest. Besonders Sachen, die du in der Zwischenzeit beim ausmisten des Dachbodens oder stöbern in deinen Schränken findest haben wieder einen Verwendungszweck.

Wir kennen es vielleicht noch vom Kinderfernsehen, wenn Kleidung mit Küchengeräten und ein wenig Sand eine Strandszene entstehen lässt. Oder Gegenstände so auf einer weißen Fläche ausgelegt plötzlich eine Winterlandschaft darstellen. Doch auch in der Produkt- und Werbefotografie sind diese Flatlays ein etabliertes Stilmittel, um besondere Eindrücke zu vermitteln. Wenn dir Inspirationen fehlen findest du unendlich viele Beispiele im Internet.

Mit diesem Equipment kommst du weiter:

  • Kamera mit Kit-Objektiv 18-55mm oder Telezoom je nach geplanter Größe der Szene
  • Stativ
  • Wenn nötig eine passende Lichtquelle die senkrecht auf das Motiv scheint
  • Einfarbiger Hintergrund oder passender Hintergrund zum Motiv
  • Diverse Gegenstände die du drapierst

So machst du das perfekte Flatlay-Bild

Überlege dir, was du als Flatlay darstellen möchtest. Das kann dein Schreibtisch mit Utensilien sein, die Umrisse eines Formel 1 Autos auf der Straße ausgelegt oder was immer dir einfällt. Platziere die entsprechenden Dinge so, dass sie flach liegen, wenn du Teile abdeckst sieht der Gegenstand vielleicht ganz anders aus. So verwandelt sich die Haarbürste ohne Stil plötzlich zu einem niedlichen Igel im Bild. Bunte Farbstifte bilden vielleicht einen Regenbogen darüber. Die gestreifte Boxer-Short passend gefaltet stellt den Sonnenschirm dar. Selbst ein grauer Betonboden kann mit wenigen Steinen und Sand aussehen wie die Mondoberfläche. Lege nun noch eine originelle Landefähre dazu und deine Apollo-Mission wird ein Hingucker.

Fotografiere am besten mit der Zeitautomatik deiner Kamera und einer Blende von f5.6-f7.1 damit das gesamte Motiv gleichmäßig scharf erscheint. Je nach Lichtverhältnissen wählst du die ISO zwischen 100-400, durch die Verwendung des Stativs und Fernauslöser oder verzögertet Auslösung wird das Bild, ohne zu verwackeln ausreichend belichtet. Vielleicht musst du ein paar Probefotos machen und die Schattenwürfe noch korrigieren. Doch am Ende steht ein individuelles und originelles Bild frei nach deiner Fantasie.

Mit einfachen Mitteln, selbst wenn es nur Papierschnipsel sind und deinen Ideen gehen dir die Motive nicht aus und gemeinsam mit der Familie macht das Formen der Flatlays noch mehr Spaß. Wenn du im Bild eine größere Fläche frei lässt, können Grußtexte oder Glückwünsche einen originellen Rahmen bekommen. Vielleicht lohnt es sich auch in diesen Monaten schon die ganz eigenen Weihnachts-Karten vorzubereiten.

Kommentare anzeigen (0)

Hinterlasse eine Antwort

Hier kannst du dich anmelden. Bist du noch nicht registriert? Dann kannst du dich hier kostenlos und unverbindlich registrieren.

Nach oben scrollen