Du liest gerade
Flower Power: 8 kreative Foto-Ideen mit Blumen

Flower Power: 8 kreative Foto-Ideen mit Blumen

Rosen, Tulpen, Flieder – Alles was blüht zählt im Frühling bei Anfänger*innen und Foto-Profis zu beliebten Fotomotiven. Kein Wunder, dass einem da mal schnell die Ideen ausgehen. Damit dein Shooting alles andere als langweilig wird, kommen hier 8 kreative Foto-Ideen mit Blumen.


1. Neue Perspektiven

Häufig wirken Blumenbilder langweilig, weil man sie einfach schon tausendmal gesehen hat. Du kannst aber Abwechslung erzeugen, indem du neue Perspektiven wagst. Fotografiere dein Pflänzchen doch mal aus der Froschperspektive. So kannst du deine Betrachter*innen überraschen.


2. Prachtvolles Blütenmeer

Unsere zweite Idee klingt wie aus einem Märchen: ein Meer aus Blüten soweit das Auge reicht. Die Fläche aus Rosenköpfen eignet sich perfekt als Wallpaper oder Karte zum Muttertag. Vielleicht willst du noch eine persönliche Widmung in weißer Schrift auf dem Foto platzieren? Nutze hierfür Photoshop oder ein anderes, kostenloses Bearbeitungsprogramm. Die Bildidee funktioniert am besten, wenn du die Rosen etwas stutzt und in ein grobmaschiges Gitter steckst. So sorgst du dafür, dass die Fläche bis zum Rand dicht besetzt ist. Wähle anschließend eine Perspektive senkrecht von oben. Für dieses schöne sanfte Licht wie auf dem Beispielfoto, am besten in der Nähe eines Fensters oder draußen fotografieren.


3. Frühlingshafter Körperschmuck

Du möchtest besondere Porträts mit frühlingshaftem Look kreieren? Dann platziere doch mal ein paar Gänseblümchen auf dem Gesicht oder Körper deines Models. Du kannst die kleinen Blumenköpfchen mit etwas Kosmetikkleber fixieren. Diesen bekommst du in jedem Bastel- oder Verkleidungsladen. Wie bei jedem Porträt solltest du darauf achten, dass der Fokus auf den Augen liegt. Bei einem Selbstporträt kannst du deine Kamera auf einem Stativ positionieren. Achte darauf, dass dein Porträt genügend Licht bekommt. Kleiner Tipp: An bewölkten Tagen herrschen schmeichelnde Lichtbedingungen.


4. Blumiges Stillleben

Du möchtest deinen traumhaften Blumenstrauß für immer festhalten? Dann kreiere ein blumiges Stillleben, dass die Pflanzen von ihrer besten Seite zeigt. Für eine cleane, minimalistische Bildsprache beseitige störende Elemente aus dem Hintergrund. Die schönsten Ergebnisse erzielst du mit einem einheitlichen Hintergrund. Diese eintönige Fläche lenkt den Fokus perfekt auf dein Hauptmotiv. In der Bildbearbeitung kannst du anschließend die Grün- und Gelbtöne ein wenig entsättigen. Das schafft den modernen Instagram-Look.


5. Blühendes Flatlay

Gerade unter Florist*innen sind Flatlays sehr beliebt. Die zweidimensionalen Legebilder machen sich super als Hintergrundbild oder im Instagram-Feed. Was aussieht wie direkt aus der Blumen-Werkstatt, kann in Wirklichkeit easy auf deinem Küchentisch inszeniert werden. Kümmere dich als erstes um den Untergrund. Dieser sollte nicht zu viele Muster und Farben enthalten, damit er nicht von deinem Hauptmotiv ablenkt. Du kannst zum Beispiel eine weiße Tischdecke oder eine Holz- oder Marmorplatte nutzen. Lege nun zuerst deine schönsten Pflanzen auf die Unterfläche. Anschließend kannst du dein Flatlay mit kleinen Details wie Blüten oder Blättern dekorieren. Richte die Kamera nun senkrecht von oben auf dein Legebild. Das verleiht deinem Foto etwas Ruhiges und Grafisches.


6. Blumenwiese bei Abendlicht

Natürlich lassen sich auch in der freien Natur blumige Motive finden. Märchenhafte Fotos gelingen auf einer Blumenwiese bei Dämmerung. Das goldene Licht transportiert dann eine einzigartige Stimmung. Öffne die Blende deines Objektivs so weit wie möglich. Auf diese Weise schaffst du diesen weichen Look und die verschwommenen Lichter. Zudem wird der Hintergrund schön unscharf gezeichnet, wodurch du einzelne Blüten in den Vordergrund stellen kannst. Vor allem Gegenlicht hat hier seinen ganz eigenen Reiz: So erzeugst du malerische Lens Flares.


7. High-Key Look

Unter High-Key versteht man in der Fotografie Bilder, die absichtlich überbelichtet werden, damit eine helle, weißliche Ästhetik entsteht. Du kannst dir den Look auf deinem Blumenfoto zunutze machen, indem du die Verschlusszeit erhöhst, wodurch dein Foto sehr hell wird. Am besten wirkt der Look auf einer weißen Unterfläche. Vor allem helle Blumen werden sich dann perfekt in den weißen Hintergrund einfügen, was sehr harmonisch und verträumt wirken kann.


8. Low-Key Look

Du kannst dein Foto stattdessen auch unterbelichten. Bei einem Low-Key-Bild herrschen gegenüber dem High-Key-Foto eher dunkle Farbtöne vor. Wähle deshalb einen schwarzen Hintergrund und erzeuge einen düsteren Bildlook. Damit schaffst du einen tollen Kontrast zwischen den sanften Blumen und deiner dunklen Inszenierung.


Kommentare anzeigen (2)

Hinterlasse eine Antwort

Hier kannst du dich anmelden. Bist du noch nicht registriert? Dann kannst du dich hier kostenlos und unverbindlich registrieren.

Nach oben scrollen