Du liest gerade
Ricoh: Neue High-End-Kompaktkamera GR IIIx

Ricoh: Neue High-End-Kompaktkamera GR IIIx

Ricoh hat mit der Kompaktkamera GR IIIx ein überarbeitetes Modell der 2019 vorgestellten GR III angekündigt. Als entscheidende Veränderung wird das 28-mm-Objektiv der Vorgängerin gegen eine 40-mm-Festbrennweite ausgetauscht. Die Ricoh GR IIIx ist ab September 2021 für rund 1.000 Euro erhältlich.

Mit ihrem großen CMOS-Sensor im APS-C-Format gehört die GR IIIx zu den High-End-Modellen im Kompaktkamera-Segment. Der Hersteller setzt hier auf eine Auflösung von 24,2 Megapixel und verzichtet auf einen Tiefpassfilter, um die Detailschärfe der Bilder zu erhöhen. Der Sensor ist beweglich gelagert und ermöglicht eine 3-Achsen-Bildstabilisierung für längere Belichtungszeiten um bis zu vier Belichtungsstufen. Durch den Cropfaktor, führt das neu entwickelte 26,1 mm F2,8-Objektiv zu einer Brennweite von umgerechnet 40 mm im Kleinbildformat. Das neue Objektiv ermöglicht eine maximale Blendenöffnung f/2,8, um Motive vor unscharfem Hintergrund freizustellen.

Bei der optischen Konstruktion kommen sieben Linsenelemente in fünf Gruppen zum Einsatz. Darunter zwei asphärische Elemente, um Verzeichnung und chromatische Aberration zu reduzieren und die Entstehung von Streulicht und Geisterbildern im Gegenlicht zu minimieren.

Bei der Geschwindigkeit setzt Ricoh auf den Point-and-Shoot-Gedanken bei Kompaktkameras. Die GR IIIx soll beim Einschalten nur eine Sekunde benötigen, bis sie einsatzbereit ist. Scharfgestellt wird mit einem Hybrid-AF. Ricoh hat das neue Modell mit einer Augenerkennung ausgestattet. Die gab es bei der GR III noch nicht, soll aber per Firmware-Update auch für die GR III nachgerüstet werden können.

Das Chassis und das User-Interface wurden von der GR III übernommen. Auf der Rückseite befindet sich ein 3,0 Zoll großes, fest verbautes Touchdisplay mit einer Auflösung von 1.037.000 Bildpunkten. Einige Bedienelemente lassen sich mit bevorzugten Funktionen programmieren. RAW-Bilder werden im DNG-Format gespeichert. Filmen kann die GR IIIx in Full-HD-Auflösung mit 60 Bildern in der Sekunde. Auf eine 4K-Auflösung wurde verzichtet. Fotos können per integriertem WLAN mit mobilen Geräten geteilt werden.


Alle weiteren Infos zu Ricoh GR III x findest du HIER.
Bei Foto-Gregor gibt es die Rigoh GR III x zum Preis von 999 Euro HIER.


YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Kommentare anzeigen (0)

Hinterlasse eine Antwort

Hier kannst du dich anmelden. Bist du noch nicht registriert? Dann kannst du dich hier kostenlos und unverbindlich registrieren.

Nach oben scrollen