Du liest gerade
Stimmungsvolle Fotos bei Kerzenschein

Stimmungsvolle Fotos bei Kerzenschein

Fotos bei Kerzenschein sind ganzjährig unter Fotografinnen und Fotografen sehr beliebt. Doch vor allem während der dunkleren Jahreszeiten gehören sie zu den absoluten Highlights unter den Motiven. Die warme Atmosphäre der Wachslichter kann man sich für gemütliche Bildideen zunutze machen. Wir zeigen dir, worauf es ankommt!


Kerzenlicht stellt gerade Anfängerinnen und Anfänger vor eine echte Herausforderung in Sachen Belichtung. Wir zeigen dir, wie du ohne Stress zauberhafte Aufnahmen bei kreierst.

Mit kleinen Tricks zum echten Hingucker 

Während eines Candlelight-Dinners schimmert und glänzt der ganze Raum im Schein brennender Kerzen – das perfekte Motiv für das Familienalbum! Doch die Situation stellt Foto-Einsteigerinnen und -Einsteiger vor ein kniffliges Problem: Belichtet man die Flamme, erscheint die Umgebung zu dunkel und entscheidet man sich für den Raum, erscheint die Kerze weiß und ausgebrannt. Im schlimmsten Fall ist am Ende nichts mehr übrig von der gemütlichen Atmosphäre, die uns zu Beginn noch so sehr inspiriert hat.

Doch du kannst dieses Problem lösen, indem du andere Lichtquellen für helle Akzente im Hintergrund mit einbeziehst. Sie hellen den Hintergrund auf, ohne dass dein Hauptmotiv im Vordergrund überbelichtet wird. Achte hierbei unbedingt darauf, nur warme Lichtquellen in deine Bildkomposition zu integrieren. Bläuliches Kunstlicht wie manche Deckenlampen oder TV-Bildschirme wirken eher kühl und sind deshalb nicht so gut für den Bildlook geeignet. Rötliche Töne von Kerzen, Lichterketten oder Kaminfeuern wirken sich besser auf eine gemütliche Lichtstimmung im Bild aus.


Die Kamera richtig einstellen

Für stimmungsvolle Aufnahmen bei wenig Licht ist es wichtig, dass die Automatik an der Kamera ausgeschaltet ist. Denn die Kamera würde versuchen, das fehlende Umgebungslicht durch Erhöhen von ISO und Verschlusszeit auszugleichen. Doch die dezente Lichtstimmung ist ja gerade das, was Fotos bei Kerzenschein so besonders macht. Demnach solltest du dein Foto unbedingt manuell belichten. Öffne also deine Blende für eine künstlerische Hintergrundunschärfe. Wenn dein Bild immer noch zu dunkel ist, erhöhe zunächst ISO so weit, dass das Foto nicht zu rauschen beginnt. Zusätzlich kannst du noch die Verschlusszeit ein wenig verlängern. Denke dann aber unbedingt daran, deine Kamera auf ein Stativ zu stellen, um unschöne Verwackler zu vermeiden.

Fürchte dich dabei nicht vor dunklen Ergebnissen! Genau diese leicht unterbelichtete Komposition ist es, die Bilder bei Kerzenschein auszeichnet. Denn es geht bei dieser Bildidee nicht darum, einen gesamten Innenraum zu zeigen oder jedes Detail auszuleuchten. Gerade das Zusammenspiel aus Licht und Dunkelheit ist es, das deinem Foto etwas Geheimnisvolles und Spannendes verleiht.

Für eine extra Portion warmes Licht kannst du dir zudem den Weißabgleich zunutze machen. An den meisten Kameras gibt es eine Einstellung für bewölktes Wetter. Meist wird diese Einstellung durch ein Wolkensymbol gekennzeichnet. Du wirst erstaunt sein, wie schön dein Motiv in ein rötliches Licht getaucht wird und wieviel gemütlicher der Look dadurch wirkt.


Kreative Bildkompositionen kreieren

Natürlich ist die richtige Belichtung an der Kamera nur die halbe Miete. Wie bei jedem Fotomotiv kommt es zudem auf das fotografische Auge und damit auf eine originelle Bildkomposition an. Dabei kannst du ein paar Faustregeln beachten. Platziere dein Hauptmotiv nicht immer in der Bildmitte. Das wirkt häufig öde und undurchdacht. Stattdessen könntest du es im Verhältnis von ⅓ zu ⅔ platzieren. Zudem kannst du den Kerzenschein mehr in den Fokus heben, indem du einzelne Objekte vom Kerzenlicht anstrahlen lässt. Das können deine Hände genauso wie die weihnachtliche Tischdeko sein. Versuche hier auch den Vordergrund in dein Foto einzubeziehen. Das schafft zusätzlich Tiefe im Bild. Der Fokus sollte aber stets auf deinem Hauptmotiv liegen, sodass Vorder- und Hintergrund in einer abstrakten, unscharfen Fläche verschwimmen.

Kerzenschein eignet sich darüber hinaus super für Porträts von Familienmitgliedern oder Haustieren. Hier sollte die Lichtquelle aber niemals steil von unten auf die Gesichter deiner porträtierten Person fallen. Das sorgt für unschöne Schlagschatten. Richtet dein Model den Blick etwas in Richtung Kerze, entstehen super schmeichelnde Lichtverhältnisse. Lasse deiner Kreativität freien Lauf!


Nach oben scrollen